Tagesausflug nach Sylt

Lohnt sich ein Tagesausflug nach Sylt?

Tagesausflug nach Sylt

Tagesausflug nach Sylt

Wenn man nach Sylt reisen möchte erschrickt man erst mal vor den hohen Übernachtungspreisen. Auch für einen Tag ist Sylt nicht allzu günstig. Mit ein paar Tipps kann man doch viel Geld sparen und ein Tagesausflug nach Sylt rechnet sich. Im folgenden Bericht möchte ich gerne von meiner Syltreise und den Kosten berichten.

Tagesausflug nach Sylt planen.

Da ich ziemlich viel von Deutschlands nördlichster Insel sehen wollte sollte mein Auto mit dabei sein. Der Nahverkehr auf Sylt ist zwar gut ausgebaut aber flexibler ist man doch mit dem eigenen Auto. Um nach Sylt mit dem Auto zu kommen hat man zwei Möglichkeiten. Mit dem Autozug von Niebüll nach Westerland oder mit der Fähre vom dänischen Havneby auf der Insel Rømø. Die Preise für einen Tagesaufenthalt mit der Fähre belaufen sich auf ca. 70,00€. Die Fahrt mit dem Syltshuttle, also dem Autozug über den Hindenburgdamm ist etwas teurer. Bei der Bahn kommt es auf den passenden Verkehrstag an. Ebenso kann man aber auch Auto und Fähre kombinieren. So fährt man eine Strecke mit der Bahn und eine mit der Fähre. Der Preis ist hier ca. dem der Fähre nach Sylt gleich zu setzen.
Ich selbst habe mich für das Tageskombiticket Sylt der deutschen Bahn entschieden. Dieses hat zwar momentan einen stolzen Preis von 105€, aber es sind einige Zusatzangebote im Preis enthalten, welche das Ticket doch schon fast zu einem Schnäppchen machen.
Hat man ein voll besetztes Auto bleiben pro Person dann etwas mehr als 20€ zu zahlen. Ein großer Teil der Kosten wird dann aber auch schon durch die „Extras“ abgedeckt.

Syltrundreise

Um den Tagesausflug nach Sylt optimal zu nutzen sollte man sich zeitig morgens auf den Weg zum Bahnhof Niebüll machen. Dort kann man dann vor Ort die Tickets für den Autozug erwerben. Nachdem man in Westerland angekommen ist kann man sehr gut und für Sylter Verhältnisse günstig in Susi´s Sylt Kantine direkt am Bahnhof in Westerland frühstücken.
Gestärkt geht es nun im Auto ganz in den Süden von Sylt, nach Hörnum. Hier ist besonders ein Spaziergang am Hafen zu empfehlen.
Wieder auf dem Weg nach Norden halten wir kurz vor Rantum und kehren in das Kultrestaurant Sansibar für einen Kaffee ein. Direkt auf den Dünen mit herrlichem Blick auf die Nordsee kann man sich den Wind durch die Haare wehen lassen. Für die Kleinen ist mit einem riesigen Kinderspielplatz gesorgt. Einen weiteren interessanten Artikel zur Sansibar kann man auch Welt Artikel Sansibar nachlesen.

Nach der Sansibar geht es wieder Richtung Norden, nach Westerland. Hier ist besonders ein kurzer Stadtbummell zu empfehlen. Von der „Innenstadt“ Westerland geht es dann auch gleich ins Sylt Aquarium. Das Sylt Aquarium ist zwar nicht eines der größeren, aber sehr schön aufgebaut. Vor allen dingen im Bereich „Nordsee“ kann man viel über die Fauna und Flora der Nordsee lernen. Imposant sind auch die Durchgänge in den Kuppeln der Aquarien. Wenn ein riesiger Stachelrochen über einem in der Glasröhre sich bewegt erzeugt dies schon eine Gänsehaut. Die Kosten für einen Besuch im Sylt Aquarium belaufen sich für Erwachsene bei 13,50€ und für Kinder auf 10,00€. Wenn man das Tageskombiticket der Bahn nimmt ist der Eintrittspreis für das Aquarium schon inbegriffen. So können wir von den 105€ Kosten der Bahn bei einem voll besetzten Auto schon einmal 67,50€ abziehen. Für den Besuch des Aquariums sollte man mindestens eine Stunde einplanen.

Mittlerweile haben wir schon Mittag und werden weiter in Richtung Norden fahren. Der nächste Haltepunkt ist Kampen. Das wohl teuerste Dorf in Deutschland. Bei einem kurzen Spaziergang kann man sich ein Traumhaus nach den anderen betrachten. Besonders interessant sind die verschiedenen Dachformen der Häuser. Durch die Reetdachdeckung werden alle möglichen Bögen und Verzierungen möglich.

Und wieder weiter nach Norden. Die nördlichste Gemeine ist dann List. Am Hafen von List hat sich das Imperium Gosch nieder gelassen. Neben der nördlichsten Fischbude reiht sich hier ein Restaurant an das andere. Auf diverse Geschenkläden in der alten Fischhalle laden zu shoppen ein. Doch bevor wir zum Essen gehen haben wir noch einen Abstecher ins Erlebniszentrum Naturgewalten getan. Hier erfährt man alles über die Natur auf Sylt und der Nordsee. Gerade bei größeren Kindern gibt es dort einen richtigen Aha Effekt. Der weisse Sandstrand von List lädt dann auch wieder zum spazieren gehen und Muscheln sammeln ein.

Essen auf Sylt

Mittlerweile ist es Nachmittag und man hat gar nicht gemerkt wie schnell die Zeit seit dem Frühstück vorbei gegangen ist. Um den Hunger zu stillen geht es jetzt zur nördlichsten Fischbude Deutschlands, zum Gosch. Hier rechnet sich wieder unser Tageskombiticket der Bahn. Neben dem Sylt Aquarium kann man mit diesem Ticket in der nördlichsten Fischbude Deutschlands wieder richtig Geld sparen. Denn dieses beinhaltet auch Essen und Trinken für 4 zum Preis von 2 (Sie kaufen zwei Essen und zwei Getränke nach Wahl und erhalten zwei gleiche gratis dazu). Wir haben also eine Fischplatte bestellt und haben zwei Fischplatten bekommen. Ebenso wurde es mit einem halben Hummer gemacht. Durch das Ticket wurden so noch einmal 40€ gespart. Unser Einsparpotential liegt so also schon bei 107,50€.

Nach dem Essen musste ich auch unbedingt eine Auster probieren. Bevor man etwas nicht getestet hat kann man sich ja auch kein Urteil bilden ob es denn wirklich schmeckt oder nicht. Für knappe drei Euro also eine Auster mit Weissbrot und Zitrone gekauft und schon ging der innere Kampf los. Irgendwann war die Neugier dann größer als die Ablehnung und die Auster wurde geschlürft. Jetzt habe ich es zumindest probiert und kann mit absoluter Sicherheit sagen das es nichts für mich ist 😉 Irgendwie schmeckt es nur nach „sauerer Nordsee“ und die Konsistenz.. Reden wir nicht weiter drüber.

Schöner Tag auf Sylt geht zuende.

In unserem Kombiticket nach Sylt wäre noch ein 4 Stunden Eintritt für das Wellenbad in Sylt enthalten gewesen. Dieser Abstecher hätte uns aber zu viel Zeit gekostet und so haben wir darauf verzichtet. Von List geht es jetzt zurück nach Westerland um einen der letzten Züge wieder aufs Festland zu erwischen.

Mein Fazit zu einem Tagesausflug nach Sylt

In der Planung des Tripps war ich zuerst skeptisch als ich die Kosten gesehen habe. Wenn man aber mit einem vollen Auto sich nach Sylt begibt und die Spartipps einfach mit nimmt ist der Preis nicht höher wie ein Stadionbesuch mit vier Personen zu einem Fußballspiel. Einen solchen Ausflug nach Sylt macht man ja auch nicht alle Tage. Wenn das Wetter passt kann man aber richtig was erleben. Und trotz dem straffen Programm kommt man richtig erholt wieder zurück. Es muss zwar nicht nächstes Jahr sein, aber irgendwann werde ich diese Tour nochmal wiederholen.

Der Tag hat einfach Spass gemacht. Ich hoffe ich konnte Ihnen mit diesem Beitrag auch etwas Kurzweil verschaffen und Ihnen die nötigen Infos für Ihren Tagesausflug nach Sylt herüber bringen.

Author: Ralf Hofstede

Share This Post On

Kommentar absenden